Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma

Carboplast, Alte Münster Str. 27, 59368 Werne,Inhaber: Wesam Hassan lauten

 wie folgt:

§ 1 Geltungsbereich

(1)Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten durch Auftragserteilung, Abnahme der Leistungen, Lieferung als ausschließlich vereinbart.

(2)Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Verträge mit dem Besteller sowie für zukünftige an ihn zu erbringende Lieferungen und sonstigen erbrachten Leistungen.

(3)Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen wird widersprochen.

§ 2 Angebot und Vertragsabschluß

(1)Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, dies gilt auch dann, falls diese nicht so gekennzeichnet sind. Die Verbindlichkeit tritt mit unserer Auftragsbestätigung ein. Die Auftragsbestätigung wird durch Brief, Fax oder E-Mail gesendet. Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine automatische Bestätigung per E-Mail. Diese E-Mail bestätigt den Eingang Ihrer Bestellung sowie die Auftrags- und Lieferterminbestätigung.

(2)Mittels dieser E-Mail, also der Bestellbestätigung, Auftragsannahme- und Lieferterminbestätigung, kommt ein wirksamer Kaufvertrag zustande. Sie erhalten diese in der Regel per E-Mail am gleichen Tag, spätestens jedoch am darauf folgenden Werktag. Die Bestellung des Kunden ist hierdurch bindend.

(3)Ausdrücklich behalten wir uns Preisänderungen, technische Änderungen, Druckfehler, Fehler durch Irrtum oder Zwischenverkauf vor.

(4)Alle Angaben, wie beispielsweise Abbildungen, Zeichnungen, Beschreibungen, Maß-, Gewichts-, Leistungs- und Gebrauchsdaten sowie Angaben in Bezug auf die Verwendbarkeit der Ware sind lediglich reine Produktbeschreibungen und enthalten daher keine Zusicherung von unveränderlichen Eigenschaften. Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, dass insbesondere Farben durch photografische Abbildung vom tatsächlichen visuellen Erscheinungsbild des Produkts in geringem Maße abweichen können. Diese geringen Abweichungen von den Produktbeschreibungen gelten als genehmigt. Sie berechtigen keinesfalls, Vertragspflichten nicht zu erfüllen, vorausgesetzt sie sind für den Besteller nicht unzumutbar.

§3 Preise und Versandkosten

(1)Die Darstellungen der Produkte im Online-Shop sind kein rechtlich bindendes Angebot. Sie sind lediglich Aufforderung zur Bestellung.

(2)Irrtümer und kurzfristige Preisänderungen sind vorbehalten. Alle Preise verstehen sich in EURO inklusive der gegenwärtig gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer von z.Zt. 19% ab Lager zuzüglich der Versandkosten und allen etwaigen sonstig anfallenden Gebühren. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

(3)Kunden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland (BRD) aber innerhalb der Europäischen Union (EU) können Ihre Bestellung unverändert aus dem Shop absenden. Sie erhalten dann von uns ein Angebot, das die Mehrwertsteuervorgaben für den innergemeinschaftlichen Erwerb berücksichtigt. Lieferungen an gewerbliche Kunden innerhalb der EU erfolgen nach Ausweis der Ust-IdNr. Mehrwertsteuerfrei. Zoll- und Transaktionskosten sind vom Kunden zu übernehmen. In alle anderen Länder werden die Versandkosten und alle anderen sonstig anfallenden Kosten nach dem jeweiligem Land und Gewicht einzeln berechnet und per E-Mail mitgeteilt.

§ 4 Zahlung

(1)Zahlungsmodalitäten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland:

Die Zahlung erfolgt kundenspezifisch per Vorkasse, Nachnahme oder Rechnung.

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Bei Zahlungsart Nachnahme  zahlen Sie den Betrag bei Erhalt der Ware an den von uns beauftragen Frachtführer .

Bei Zahlungsart Rechnung hat innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung die Bezahlung zu erfolgen. Hierbei behalten wir uns kundenspezifische Zahlungskonditionen vor.

(2)Zahlungsmodalitäten Export

Exportaufträge werden nur per Vorkasse abgewickelt. Hierzu ist eine vorherige Rücksprache mit uns erforderlich.

(3)Der Besteller gerät in Zahlungsverzug mit Empfang der ersten Mahnung oder ohne Mahnung 30 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung gemäß § 286 Abs.3 BGB. Im Falle des Verzuges stehen uns – vorbehaltlich des Nachweises eines weitergehenden Verzugsschadens – Verzugszinsen gemäß § 288 BGB zu.

(4)Eine Aufrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen des Bestellers ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für ein Zurückbehaltungsrecht wegen solcher Gegenforderungen, soweit diese Ansprüche nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen also nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

(5)Bei Rücklastschriften berechnen wir zzt. 3,00 € Rücklastschriftgebühren sowie 8,00 € Verwaltungskosten.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

(1)Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt. Erst durch vollständige Bezahlung der Rechnung geht das Eigentum auf den Kunden über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Anspruchsrechten Dritter belastet werden.

(2)Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, unseren Eigentumsvorbehalt geltend zu machen und sofort die Herausgabe der Ware zu verlangen sowie uns selbst oder durch Bevollmächtigte den unmittelbaren Besitz an der Ware zu verschaffen.

§ 6 Lieferung mit Liefer- und Leistungsfristen

(1)Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager der h&s technologies GmbH an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit der Liefertermin nicht verbindlich zugesagt wurde. In diesem Fall werden Sie bei Lieferverzögerungen von uns umgehend informiert.

(2)In dem Falle, dass wir ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, weil unser Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist die h&s technologies GmbH dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Gleiches gilt bei höherer Gewalt und sonstigen Ereignissen (z.B. Streik, behördliche Anordnungen), welche die Lieferung unverhältnismäßig erschweren oder unmöglich machen. Hierbei wird der Besteller unverzüglich von uns darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben davon unberührt.

(3) Die zuverlässige Versendung der bestellten Ware wird durch von uns beauftrage Frachtführer sichergestellt. Soweit dem Frachtführer eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, vor allem für den Fall, dass der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

(4)Wir behalten uns das Recht auf Teillieferungen vor, sofern diese dem Käufer zumutbar sind.

§ 7 Widerrufsrecht

(1)Widerrufsrecht für Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

CARBOPLAST Faserverbund-Werkstoffe
Wesam Hassan
Alte Münster Str. 27
59368 Werne

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2)Widerrufsfolgen:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(3)Vom Widerruf ausgenommen sind:

-Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

-Bestellungen, die im Rahmen einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit erfolgten.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 8 Warenempfang, Gefahrenübergang, Transportschäden

(1)Die Annahme der bestellten und gelieferten Ware ist eine Hauptpflicht des Käufers.

(2)Beanstandungen wegen unvollständiger, mangelhafter oder falscher Lieferung sind sofort beim Empfang der Ware auf dem Lieferschein bzw. auf dem Frachtbrief zu vermerken und uns schriftlich mitzuteilen.

(3)Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung mit den Waren vom Spediteur an den Käufer übergeben wird.

(4)Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies sofort beim Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Zudem ist vom Kunden unverzüglich mit uns Kontakt aufzunehmen. Verborgene Mängel sind unverzüglich nach deren Entdecken an uns zu melden.

§ 9 Mängelrügen, Gewährleistung, Haftung

(1)Soweit nicht abweichend vereinbart, gilt für nicht offensichtliche Mängel die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 Monaten. Offensichtliche Mängel hat der Kunde spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen, anderenfalls behalten wir uns vor Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel auszuschließen.

(2)Ist der Kunde Vollkaufmann und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Handelsgesetzbuches. Bei Reklamationen muss das Kaufdatum nachgewiesen werden.

(3)Es ist Pflicht des Kunden, uns die Überprüfung der mängelbehafteten Ware zu gestatten. Der Kunde hat infolge der Lieferung einer mängelbehafteten Sache durch uns, die Wahl zwischen Anspruch auf Nachbesserung der fehlerhaften Sache oder einer Ersatzlieferung. Erst wenn die Nachbesserung oder die erste Ersatzlieferung fehlgeschlagen sind, kann der Kunde sein Recht auf Wandelung (Rücktritt vom Vertrag) oder Minderung (Herabsetzung des Kaufpreises) geltend machen. Hierbei ist der Kunde jedoch verpflichtet, die mangelhafte Sache herauszugeben sowie für einen eventuell erlangten Gebrauchsvorteil Wertersatz zu leisten. Bei Rücksendung berechtigt beanstandeter Ware tragen wir die Gefahr. Die erneute Zustellung der Ware erfolgt auf unsere Kosten.

(4)Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, durch fehlerhafte Lagerung, falsche oder mangelhafte Verarbeitung, natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel, Zusatz ungeeigneter organischer und chemischer Stoffe sowie allen sonstigen unsachgemäßen Handlungen seitens des Kunden.

(5)Wir haften ausschließlich für verschuldete Schäden durch Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten. Eine weitergehende Haftung ergibt sich auch aus dem Produkthaftungsgesetz oder durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten unsererseits bzw. durch unsere Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbegrenzung betrifft vertragliche sowie außervertragliche Ansprüche.

§ 10 Datenschutz

(1)Sie können unsere Homepage besuchen ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen Ihres Internet Service Providers, die Seite, von der aus Sie uns besuchen oder den Namen der angeforderten Datei.

(2)Bei Eröffnung eines Kundenkontos benötigen wir zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre ausdrückliche Einwilligung, um die wir Sie dann zum gegebenen Anlass bitten werden. Sollten Sie sich später dafür entscheiden, diese Leistung nicht mehr in Anspruch nehmen zu wollen, können Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) an uns widerrufen.

(3)Kundendaten werden an die von uns beauftragten Transportunternehmen, soweit dies zur Lieferung notwendig ist und an die mit der Zahlungsabwicklung beauftragten Kreditinstitute weitergeleitet. Die Daten sind hierbei auf ein absolut notwendiges Minimum reduziert. Eine sonstige Weitergabe an Dritte lehnen wir ab.

(4)Wir behalten es uns vor, ihre Daten auch zu eigenen Werbezwecken zu nutzen. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, schicken Sie uns eine kurze Mitteilung in Textform (Brief, Fax, E-Mail).

(5)Sie können jederzeit gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Ihr Recht in Anspruch nehmen, unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten bei uns zu erhalten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten anordnen.

(6)Bei weiteren Fragen zum Thema Datenschutz, Auskunfts- oder Änderungswünschen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten

§ 11 Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht, Teilunwirksamkeit

(1) Der Sitz des Verkäufers ist Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung. Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, auch bei Wechselklagen, ist die Klage am Sitz des Verkäufers zu erheben.

(2)Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus unserer Rechtsbeziehung zum Kunden ist Aalen. Wir sind jedoch auch berechtigt, am Hauptsitz des Kunden Klage zu erheben.

(3)Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrecht Bei Unwirksamkeiten einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.

CARBOPLAST Faserverbund-Werkstoffe

Alte Münster Str. 27
59368 Werne 
GERMANY
Tel.++49 (0) 1805 012 870-0*
Fax.++49 (0) 1805 012 870-9*
Inhaber: Wesam Hassan

*nur 0,14 €/Minute, Mobilfunktarife können abweichen

 

Für die Angaben auf dieser Webseite besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtschutz.

© 2016 Carboplast, Alte Münster Str. 27, 59368 Werne,

Inhaber: Wesam Hassan. Alle Rechte vorbehalten.