• Banner

Gebinde L-385 + H-386, Epoxid-Laminierharzsystem, 0,7kg, Topfzeit 120min
  • Gebinde L-385 + H-386, Epoxid-Laminierharzsystem, 0,7kg, Topfzeit 120min

Epoxidharz L-385 + H-386, 700g

1010101

Gebinde Harz 500g + Härter 200g

  • Topfzeit: ca. 120 min.
  • Härter für Harzsystem L-385
  • zugelassen für Luftfahrt
19,95 €

(19,95 € 700 g)

Bruttopreis
Menge

 

AGB

 

Datenschutzbedingungen

Beschreibung

Beim L-385 handelt es sich um den Nachfolger des L-285. Dieses Laminierharzsystem ist gekennzeichnet durch:

  • außergewöhnlich gute physiologische Verträglichkeit,
  • gute mechanische und thermische Eigenschaften,
  • schnelle und optimale Benetzung der Verstärkungsfasern bei gleichzeitiger Vermeidung eines Auslaufen des Harzes aus Geweben an senkrechten Flächen,
  • nicht als toxisch zu deklarieren, da keine toxische Härter verwendet werden,variable Topfzeiten von ca. 20 min. bis 2 Stunden
  • Die zu verwendenden Härter haben das gleiche Mischungsverhältnis und sind in jedem Verhältnis miteinander mischbar
  • Nach der Anhärtung bei Raumtemperatur sind daraus hergestellte Teile sehr gut bearbeit- und entformbar
  • Auch bei ungünstigen Anhärtungsbedingungen (z.B. tiefere Temperaturen oder hohe Luftfeuchtigkeiten), erhält man klebfreie, hochglänzende Oberflächen.
  • Der Harz-Härtermischung können auch problemlos Füllstoffe wie Microballons oder Baumwollflocken zugesetzt werden.


Niedrigviskoses Laminierharzsystem für die Verarbeitung von Glas-, Kohlenstoff- und Aramidfasern.  
Eignet sich zur Herstellung von statisch und dynamisch hochbelasteten Bauteilen in folgenden Anwendungsgebieten:
Flugmodellbau, Bootsbau, Modellbootsbau, Bauelemente und Verkleidungen von Klein- und Großflugzeugen,
im Fahrzeugbau, Fahrzeugtuning und Rennsportbereich, für Surf- und Snowboards und noch vieles mehr.

 Technische Daten: 

 

 

Harz L-385 mit Härter H-386

Topfzeit 

 20°C

 120 min

 Anhärtung

 20°C

 6 Std

 Aushärtung

 20°C

 30 Std

 Mischungsverhältnis

 Gew.Teil

 100:35

Die angegebenen Mischungsverhältnisse sind möglichst genau einzuhalten. Eine Erhöhung/Verringerung von Härteranteilen bewirkt weder eine schnellere noch eine langsamere Reaktion, sondern nur eine unvollständige Aushärtung des Formstoffs. Dies ist auch durch Nachbehandlung nicht mehr zu korrigieren. Harz und Härter müssen sorgfältig miteinander vermischt werden. Im Mischgefäß dürfen keinerlei Schlieren sichtbar sein. Dabei ist vor allem auf den Boden und die Wandungen der Mischgefäße zu achten.

Verarbeitungstemperatur:

Die optimale Verarbeitungstemperatur liegt zwischen 20 und 35°C. Höhere Verarbeitungstemperaturen sind möglich, verkürzen jedoch die Topfzeit. Eine Erhöhung der Verarbeitungstemperatur um 10°C verkürzt die Topfzeit auf die Hälfte. Wasser (z.B. in Form von sehr hoher Luftfeuchtigkeit oder in Füllstoffen enthalten) wirkt als Beschleuniger auf die Harz-Härterreaktion. Unterschiedliche Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten bei der Verarbeitung haben jedoch keinen nennenswerten Einfluss auf die Festigkeit des gehärteten Formstoffs. 

Temperung:

L-385 mit H 386: 15 Std. bei 50°C

Nach der Temperung bei 50-55°C erfüllt das Laminierharzsystem die Anforderungen für Segelflugzeuge und Motorsegler (Einsatztemperaturen -60°C bis +54°C). Um die Anforderungen für Motorflugzeuge (Einsatztemperaturen -60°C bis +72°C) zu erreichen, ist eine Temperung bei 80°C erforderlich.

Temperaturbeständigkeit nach Temperung bei

Harzsystem
    L-385/H-386 
50°C °C     78
- °C    
80°C °C     100 

Die Technischen Daten zur Verarbeitung entnehmen Sie bitte der PDF

Lagerung:

Empfohlen ist, das Gebinde an einem Ort mit geringer Luftfeuchte bei ca.15-30°C zu lagern. Nach Materialentnahme unbedingt sorgfältig verschließen, um eine Wasseraufnahme (vor allem bei Härtern) zu vermeiden. Dies kann das Material unter Umständen unbrauchbar machen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum original verschlossener Gebinde beträgt 2 Jahre (ab Produktionsdatum). Die einschlägigen Sicherheitshinweise zum Umgang mit Epoxidharzen und Härtungsmitteln sowie Hinweise zur sicheren Verarbeitung beachten!

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der Materialeinstufung (H-386) ist die Abgabe nur noch an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender sowie öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- und Lehranstalten möglich. Die Chem.VerbotsV. verbietet den Verkauf dieses Produkts an private Endverbraucher.

Artikeldetails
1010101

Technische Daten

Gweicht
KG

Folgen Sie uns auf Facebook